Information zur Wahl der Wahlpflichtfächergruppen in der 6. Jahrgangsstufe

Die Entscheidung für eine Wahlpflichtfächergruppe an der Realschule ist eine wichtige Sache. Daher erfolgt die Beratung im Schuljahr 2020/2021 in mehreren Schritten:

  1. Über die Wahlpflichtfächergruppen finden Sie alles Wichtige in den einzelnen Videos, wobei Fachschaftsvertreter das jeweils Besondere zu den vier Fachrichtungen vorstellen.

  2. In einem Elternbrief sind noch einmal die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

  3. In einer Online-Veranstaltung geht die Schulleitung auf Fragen von Eltern und Kindern ein.

  4. Nach den Osterferien finden Schnupperstunden in den vier 6. Klassen statt.

  5. Die Klassenleitungen und Fachlehrkräfte stehen selbstverständlich auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Elternbrief zu den Wahlpflichtfächergruppen

Verbindliche Meldung zur WPFG

Vorstellung unserer vier Wahlpflichtfächergruppen
Allgemeine Informationen
WPFG I
WPFG II
WPFG IIIa
WPFG IIIb

Wahlpflichtfächergruppe I

Mathematisch-naturwissenschaftlich-technischer Bereich in der Wahlpflichtfächergruppe I:
Die Schüler/-innen erhalten einen intensiveren Unterricht in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Informationstechnologie (mit CAD = computerunterstütztes Zeichnen).

Damit wird ein Übertritt an das Gymnasium erleichtert bzw. der Besuch der Fachoberschule mit mathematischem Schwerpunkt ermöglicht. Die Mädchen und Buben werden aber auch für Berufe wie Technische Zeichnerin/Technischer Zeichner, Chemielaborant/-in, Medizinisch-Technische/r Assistentin bzw. Assistent, IT-Kauffrau/-mann und vieles mehr qualifiziert.

Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Physik

Wahlpflichtfächergruppe II

Wirtschaftlicher Bereich in der Wahlpflichtfächergruppe II:
Dieser legt das Gewicht auf den kaufmännisch-wirtschaftlichen Bereich und bereitet vor allem auf Berufe in Banken, Versicherungen, Industriebetrieben, Rechtsanwalts- und Notariatspraxen sowie in der Verwaltung vor.

Kennzeichnend sind die Fächer Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen (BWL/RW), Wirtschaft und Recht sowie Informationstechnologie.

Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen

Wahlpflichtfächergruppe IIIa

Sprachlicher Bereich in der Wahlpflichtfächergruppe IIIa:
Dieser hat seinen Schwerpunkt in der zweiten Pflichtfremdsprache (an bayerischen Realschulen: Französisch) und ermöglicht den Schülerinnen bzw. Schülern einen leichteren Übertritt an das Gymnasium oder an die dreijährige Fachoberschule, die beide mit der Allgemeinen Hochschulreife abschließen.

Außerdem qualifiziert die zweite Fremdsprache für Berufe im sprachlichen Bereich (Dolmetscher/-in oder Übersetzer/-in), im Hotel, in der Gastronomie, im Tourismuswesen, in Speditionen und anderen Wirtschaftsbetrieben, gerade durch den zusätzlichen Unterricht in BWL/RW, sowie in der Branche Mode und Design.

Das systematische Erlernen der Grammatik in einer weiteren Fremdsprache hilft zudem erfahrungsgemäß dabei, auch die Leistungen im Deutschen und Englischen zu steigern.

Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Französisch

Wahlpflichtfächergruppe IIIb

Sozialer Bereich in der Wahlpflichtfächergruppe IIIb:
In dieser Wahlpflichtfächergruppe bieten wir das Fach Sozialwesen an, das vor allem auf Berufe im sozialen, erzieherischen und gesundheitlichen Bereich vorbereitet.

Gerade für Jugendliche, die Freude an sozialem Engagement haben, ist diese Richtung eine sinnvolle Wahl. Attraktiv in diesem Fachbereich sind sicherlich auch die Praktika in Altenheimen, Kindergärten oder anderen sozialen Einrichtungen, die Pflicht sind und wozu die Mädchen und Jungen auch bereit sein müssen.

Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Sozialwesen